E-Mails

Es ist nicht möglich, per E-Mail Klagen zu erheben, Anträge zu stellen oder in laufenden Verfahren Schriftsätze einzureichen.

Klagen, Anträge und Verfahrensschriftsätze, die per E-Mail bei dem Sozialgericht eingehen, bleiben unbearbeitet. Sie werden weder zur Kenntnis genommen noch beantwortet.