Rechtsantragstelle

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

In der Rechtsantragstelle kann zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle Klage erhoben oder ein Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gestellt werden. Der gegebenenfalls angegriffene Bescheid bzw. Widerspruchsbescheid soll dabei vorgelegt werden.

Den im weiteren Verfahren anfallenden Schriftverkehr haben die Beteiligten selbst zu führen.

Bitte beachten Sie, dass in der Rechtsantragstelle keine Rechtsberatung erfolgen darf.