40-jähriges Dienstjubiläum von Frau Richterin Beate Hesemann am Sozialgericht Gießen

Beate_Hesemann_750.jpg

Frau Richterin Beate Hesemann

Frau Richterin am Sozialgericht Gießen Beate Hesemann begeht am 13.03.2019 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Beate Hesemann wurde am 01.08.1954 in Wolfenbüttel geboren. Nach dem Abitur 1973 absolvierte sie zunächst eine Ausbildung als Rechtspflegerin in Niedersachsen und war anschließend als Urkundsbeamtin in der hessischen Sozialgerichtsbarkeit tätig. Ab dem Wintersemester 1980/81 studierte Beate Hesemann Rechtswissenschaften in Gießen und legte im Sommer 1985 ihre erste juristische Staatsprüfung ab. Im Januar 1986 begann sie das Referendariat, dass sie im Januar 1989 mit der 2. juristischen Staatsprüfung beendete.

Im Sommer 1989 wurde Beate Hesemann Richterin auf Probe beim Sozialgericht Fulda und am 01.08.1992 erfolgte die Ernennung zur Richterin am Sozialgericht in Gießen. Die Jubilarin hat über Jahrzehnte eine für den Rechtsstaat wesentliche Aufgabe wahrgenommen, nämlich die Kontrolle öffentlichen Handels der Sozialversicherung. Diese Verantwortung hat Beate Hesemann mit Leidenschaft, Bedacht und Fingerspitzengefühl wahrgenommen. Im Rahmen einer Feierstunde werden ihr der Direktor des Sozialgerichts Bernd Grüner, der Richterrat sowie der Personalrat zu ihrem Dienstjubiläum gratulieren und sich für die jahrzehntelangen Leistungen in der hessischen Justiz bedanken.

Beate Hesemann ist verheiratet und lebt in Gießen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Dr. Robert Horn
Richter am Sozialgericht
Telefon: 0641 3991-214
Fax: 0641 3991-55
E-Mail: pressestelle@sg-giessen.justiz.hessen.de